Wer sollte wann zum Augenarzt gehen?

Viele Augenerkrankungen müssen behandelt werden, bevor sie bemerkt werden und einen Schaden angerichtet haben. Deshalb sollten auch Menschen ohne Auffälligkeiten der Augen regelmäßig augenärztlich untersucht werden.

Patienten mit augenbezogenen Auffälligkeiten

  • alle Patienten mit Auffälligkeiten an den Augen oder beim Sehen sollten kurzfristig zum Augenarzt gehen
  • Brillenträger, Kontaktlinsen-Patienten sollten regelmäßig zum Augenarzt gehen

Patienten mit Risiken für die Augen

  • Diabetiker sollten mindestens jährlich zum Augenarzt gehen (Details siehe hier)
  • Bluthochdruckpatienten sollten mindestens jährlich zum Augenarzt gehen
  • Patienten, die Medikamente nehmen, die das Auge oder die Sehfähigkeit beeinflussen (z. B. Antiarrhythmika, Antirheumatika, Kortison, Malariamittel, Neuroleptika, Tuberkulostatika)
  • Kopfschmerz- und Migräne-Patienten
  • Patienten mit Multipler Sklerose (Encephalomyelitis disseminata)

Patienten ohne Auffälligkeiten der Augen

  • Kinder (Details siehe hier)
  • Erwachsene (Details siehe hier)